Home

CS 2500 DECT-Serversystem

CS2500 ist ein DECT-Serversystem und dient zur Erweiterung einer bestehenden Telefonanlage um ein DECT-Funksystem mit angeschlossenen DECT-Mobiltelefonen.


Der DECT-Server steuert das gesamte System und ist mit weiteren steckbaren Baugruppen aufrüstbar. Die Konfiguration des Controllers kann vom Nutzer durch die von MULTITONE mitgelieferte Verwaltungssoftware selbst vorgenommen werden oder auf Wunsch auch über Fernwartung erfolgen.


Der Aufbau des Controllers erfolgt modular durch 19“-Einschübe je nach Systemkonfiguration. Jeder Controller hat 4 Stck. frei konfigurierbare Einschubplätze. Der Steckplatz Nr. 1 ist fest für das CPU-Modul vorgesehen, welches für die gesamte Systemsteuerung verantwortlich ist. Steckplatz 2 ist fest mit einer DECT-Basisstationskarte für den Anschluss von 8 Funkstationen vorgesehen. Die Steckplätze 3 und 4 können wahlweise mit einer zusätzlichen Basisstationskarte, analogen Leitungskarten für je 16 Mobiltelefone oder einem SIP-Interface mit einer Kapazität bis zu 150 Mobiltelefone ausgestattet werden. Je nach Bestückung des DECT-Servers beträgt die Gesamtkapazität bis zu 16 Stck. DECT-Basisstationen und 150 Mobilgeräte. Das Störmelde-Interface ACCESS Integrator zur Übertragung von SMS-Störmeldungen aus der Brandmeldeanlage oder einem Lichtrufsystem in Altenheimen wird über einen seriellen Com-Port angeschlossen.


Die Basisstationen (Link: Bitte hier klicken) sorgen für die Funkversorgung. Die Montageorte werden durch eine Funkmessung ermittelt. Die Funkreichweite kann je nach Gebäudestruktur sehr unterschiedlich sein. So kann z. B. eine einzelne Montagehalle mit nur einer Basisstation ausreichend versorgt sein, während in Kellerbereichen mit Technikräumen und Feuerschutztüren mehrere Basisstationen benötigt werden. Für Installationen in Außenbereichen oder in Räumen mit hoher Feuchtigkeit und/oder starkem Schmutz stehen entsprechende Schutzgehäuse zur Verfügung. Jede Basisstation unterstützt gleichzeitig 4 Gespräche sowie einen zusätzlichen Datenkanal für SMS-Meldungen. Zusätzlich sind Funkrepeater mit mehreren Verkehrswegen (Sprachkanäle) verfügbar, um in Bereichen ohne Verkabelung oder für eine nachträglich notwendige Erweiterung eine Funkversorgung ohne Steuerleitungen zu gewährleisten.


Das mobile Telefon übernimmt die Funktion eines Tischtelefons. Die verschiedenen DECT-Mobiltelefone (Link: Bitte hier klicken) sind ausnahmslos für den professionellen Einsatz konzipiert und sind mit einem Vibrationsmodul ausgestattet. Nahezu alle Mobiltelefone sind im industriellen Umfeld einsetzbar. Die Schutzarten IP54 oder IP65 sorgen für einen umfassenden Schutz gegen Feuchtigkeit und Staub. Kopfhöreranschluss, Freisprechen oder Bluetooth sind weitere Optionen. Für den Einsatz im Gesundheitsbereich verfügt das Mobiltelefon CH7020 über eine besonders geschützte Tastatur.

Ein besonderer Vorteil des MULTITONE-DECT-Systems CS2500 ist ein an der seriellen Schnittstelle anschließbares Störmelde-Interface, welches eine Ankopplung anderer rechnergesteuerter Systeme, wie Brandmeldetechnik, Lichtrufanlagen, Gebäude- (GLT) oder Prozessleittechniken (ZLT) ermöglicht. Meldungen aus diesen Anlagen werden als Textinformation (SMS) zu den Mobilgeräten gesendet. Die jeweilige Information wird einzelnen oder einer Gruppe von DECT-Telefonen, auch während eines Gesprächs, übermittelt. Der Anschluß von potentialfreien Kontakten ist ebenfalls problemlos möglich.



Weiterführende Produktinformationen finden Sie hier