Home

Seniorenheime - Hilfe auf Knopfdruck

Anwendung Kurzzeitpflege


Hilfe auf Knopfdruck

Rasche und effiziente Hilfeleistung gibt den Patienten in einer Kurzzeitpflege sowie anderen betreuten Einrichtungen Sicherheit und Geborgenheit.

Zur Anforderung von Hilfe kann der Betroffene die Notruftaste an seinem Handsender oder am Zimmersender betätigen. Die Meldung erreicht sofort das zuständige Pflegepersonal.


Funk steigert die Wirtschaftlichkeit

Effektive Pflegeleistungen oder Betreuung können bei schrumpfenden Budgets und sinkenden Personalzahlen nur durch eine reibungslose Organisation erzielt werden. Kostenkontrolle im Pflegebereich muß keine Senkung des Pflegeniveaus bedeuten.

Signalisierung über Funk gibt dem Bewohner die Gewähr für eine hohe Sicherheit und entlastet das Pflegepersonal. Auf dem Display des Schwestern-Rufsystems, auf dem DECT-Funktelefon oder dem Rufempfänger sieht das Personal von wem der Hilferuf kommt, aus welcher Station und welchem Zimmer. Die Dringlichkeit von Rufen wird optisch und akustisch differenziert signalisiert und spart unnötige Wege.


Installation

Die Zentrale des Notrufrufsystem EkoCare kommuniziert per Funk mit allen Notrufgebern. Dies bedeutet einen minimalen Installationsaufwand. Lediglich die Empfangsstationen mit Dienstzimmeranzeige benötigen untereinander eine Kabelverbindung (Busleitung). Jedes EkoCare-System ist später problemlos um weitere Notrufgeber oder Empfangsstationen erweiterbar. Dies bedeutet innerhalb der Zimmer weder Schmutz noch Lärm bei einer nachträglichen Ausstattung.


Dokumentation/Protokollierung

Durch eine periodische Selbstkontrolle werden alle Komponenten regelmäßig überprüft und somit ist eine hohe Funktionssicherheit gewährleistet. Die Dokumentation-Software speichert alle Ereignisse innerhalb des Systems auf die Festplatte eines angeschlossenen Rechners. Über Suchfunktionen sind später alle Notrufe, Reaktionszeiten, Aufenthaltsdauer im Zimmer etc. abrufbar.


Desorientiertenalarm

Jede EkoCare-Anlage kann problemlos um eine Demenz- Funktion mit speziellen Armbandsendern erweitert werden.



Weiterführende Anwendungsinformationen finden Sie hier

Produktinformationen zu dieser Anwendung finden Sie hier