Zusammenarbeit des Landestheaters Detmold mit der Multiton Elektronik GmbH bei der Planung und Errichtung einer Personen-Notsignal-Anlage

Die Multiton Elektronik GmbH hat zum Schutz eines Mitarbeiters des Landestheaters Detmold eine EkoSecure® Personen-Not­signal-Anlage (PNA) geplant und implementiert.

Das Landestheater Detmold ist das größte der vier Landestheater in Nordrhein-Westfalen und das einzige mit einem Musiktheaterensemble. Die 280 Mitarbeiter des Hauses, von denen etwa die Hälfte im künstlerischen Bereich tätig ist, sorgen pro Spielzeit für die Inszenierung von fast 600 Vorstellungen.

Für den Pförtner des Landestheaters bedeutet dies ausgedehnte Kontrollgänge im Gebäude, ohne weitere Begleitung. Zur Gewährleistung der Sicherheit des Mitarbeiters bei diesen Rundgängen hat sich das Landestheater dazu entschieden, eine professionelle Personen-Notsignal-Anlage zu installieren. Auf Grund der denkmalgeschützten Bausubstanz und der zur Verfügung stehenden Mittel war eine um­fangreiche Verkabelung einer solchen PNA-Lösung ausgeschlossen.

Die EkoSecure® PNA von Multitone ist funkbasiert und wurde dahingehend geplant, in den zahlreichen Räumen und verzweigten Gängen eine bereichsgenaue Lokalisierung zu erzielen. Über ein handliches und nutzerfreundliches mobiles Personen-Notsignal-Gerät (PNG) kann im Bedarfsfall ein willensabhängiger oder willensunabhängiger Alarm gegeben werden. Dabei wird sekundenschnell die Position des Mitarbeiters an die Personen-Notsignal-Empfangs-Zentrale (PNEZ) weitergeleitet. Über ein Wählgerät wird der Notruf dann an eine externe Stelle weiter­ge­lei­tet. EkoSecure® ist von der DGUV nach DIN VDE V 0825-1 zertifiziert.

„Für uns war es wichtig, unseren Mitarbeiter bestmöglich abzusichern. Aufgrund der Gebäude­struktur war es nicht möglich, eine Verkabelung für die PNA vorzusehen“, erläutert Stefan Dörr, Verwaltungsdirektor und Kaufmännischer Geschäftsführer der Landestheater Detmold GmbH.

„Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit dem Landestheater Detmold“, erklärt Frank Rotthoff, Geschäftsführer der Multiton Elektronik GmbH und ergänzt: „Durch die Funkver­netzung der Komponenten kann auf eine Verkabelung untereinander verzichtet werden. Damit kann das System in sehr kurzer Zeit ohne großen Aufwand installiert und in Betrieb genommen werden.“